Gastgewerbe

Auf dem Bild ist ein gedeckter Tisch mit Gläser, Besteck und Serviette zu sehen.

Verhandlungen für die Erneuerung des L-GAV Gastgewerbe
Nach einem Marathon von rund 30 Treffen in einem Zeitraum von über zwei Jahren endeten im November die Verhandlungen für die Erneuerung des L-GAV. Die Verhandlungen fanden in einem sehr schwierigen wirtschaftlichen Umfeld (Frankenkrise) statt, was eine der ArbeitgeberInnen-Organisation zum Anlass nehmen wollte, einen L-GAV-Abbau auf Kosten der Arbeitnehmenden durchdrücken.

Die Unia konnte dieses zusammen mit den beiden anderen ArbeitnehmerInnen-Organisationen verhindern: Wir verteidigten einerseits die wichtigen Errungenschaften des L-GAV und erreichten anderseits bedeutende Verbesserungen beim Vollzug des L-GAV. Dies ist umso wichtiger, als der L-GAV immer noch von vielen Betrieben nicht korrekt angewendet und die Arbeitnehmenden somit um ihre Rechte geprellt werden. Damit der neu verhandelte L-GAV 2017 in Kraft treten kann, muss er von unserer Branchenkonferenz und den zuständigen Gremien der anderen fünf Vertragspartner angenommen werden.

Wir hoffen, dass die Arbeitgeberverbände das Verhandlungsergebnis in der ersten Jahreshälfte 2016 annehmen werden und werden euch diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Weitere Informationen zum L-GAV und den Weiterbildungsmöglichkeiten findet ihr hier.

Progresso-Kurse 2016
Die Daten und Informationen für die PROGRESSO-Kurse findet ihr online. Die Kurse im Bereich Küche, Hauswirtschaft und Service werden für ungelernte gastgewerbliche MitarbeiterInnen angeboten und werden nach erfolgreichem Abschluss lohnwirksam. Die Kurse sind gratis für diejenigen, die bei Anmeldung in einem Arbeitsverhältnis stehen, welches dem L-GAV unterstellt sind.